News

0

Standing Ovations beim Cäcilienkonzert

Das diesjährige Cäcilienkonzert brachte einige Besonderheiten mit sich: Fünf Kapellmeister der vergangenen 40 Jahre standen dabei am Dirigentenpult. Im ersten Teil zuvor wurden anspruchsvolle Stücke wie Mosaichoralmente von Thieme Krass oder die Armenischen Tänze von Alfred Reed, ein Meisterwerk der Blasmusikgeschichte dargeboten. Letzteres gilt als eines der schwersten Stücke für Amateurblasorchester. Es wurde auch seitens des Publikums mit besonders viel Applaus honoriert. Im zweiten Teil waren dann die Gastkapellmeister am Werk: Johann Kaindl dirigierte den Estudiantina Walzer, Walter Weinzierl das Stück Amazing Grace von Frank Ticheli und Martin Mörwald das Stück “That’s a plenty”, der auch gleichzeitig höchst humorvoll durchs Programm führte. Als letzter im Bunde dirigierte Josef Haimel das Stück “Music” von John Miles. Der amtierende Kapellmeister Thomas Asanger trat bei diesem als Sänger auf, der dafür viel Applaus erntete. Besonders in sich hatten es auch die Draufgaben: Jakob Wenigwieser lieferte mit seinem “Tuba Muckl” mehr als eine Talentprobe ab – dieser Auftritt wurde auch mit Standing Ovations bedacht – und beim abschließenden Radetzky Marsch wurde das Publikum noch im richtigen Mitklatschen unterrichtet.

Die Musikerinnen und Musiker bedanken sich sehr herzlich für das so zahlreich erschienene Publikum!

Zu den Fotos

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

© Copyright Stadtkapelle Perg 2012. Alle Rechte vorbehalten. Impressum